Der Favorit heißt Zoidl

14

Der Favorit heißt Zoidl

Mit dem kurzen, aber steilen Teilstück (12,3 km) von der Johannes-Kepler-Uni Linz zum Freilichtmuseum Pelmberg startet heute die neunte Oberösterreich-Rundfahrt.

Der Favorit heißt Zoidl

Bild: APA/EXPA/JFK

Riccardo Zoidl (li.) konnte die Tour bereits 2013 einmal für sich entscheiden. Wenig später gewann er dann auch die Österreich-Rundfahrt. Auf Zoidl und sein favorisiertes Welser Felbermayr-Team wartet bei seinem Heimrennen dieses Mal aber starke Konkurrenz aus dem Ausland. Etwa der Italiener Vincenzo Albanese vom Bardiani-Team. Er siegte bereits 2016 beim Prolog nach Pelmberg.