Neuer Sponsor: FC Bayern weitet Verbindungen nach Katar aus

117

Neuer Sponsor: FC Bayern weitet Verbindungen nach Katar aus

MÜNCHEN. Lufthansa wird ab Sommer nicht mehr Sponsor des FC Bayern München sein. An ihre Stelle tritt Qatar Airways.

Franck Ribery und Co. werden ab Sommer mit Qatar Airways am Ärmel auflaufen. Bild: APA

Mit Qatar Airways kann der deutsche Fußball-Rekordmeister einen neuen, sogenannten Paltinsponsor präsentieren, womit der neue Kooperationspartner zu den wichtigsten Unterstützern neben Adidas, Audi, Allianz und Hauptsponsor Telekom zählen wird.

Die Zusammenarbeit mit Qatar Airways ist laut Angaben der Bayern bis 2023 datiert. Auf dem Trikot soll diese auf dem Ärmel sichtbar werden.

Damit weiten die Bayern ihre Verbindungen nach Katar aus, welche wegen der dortigen Menschenrechtsverletzungen schon in der Vergangenheit auf Kritik stießen. Der Klub schiebt gegen die Anschuldigungen die Behauptungen vor, dass sich die Zustände vor Ort wegen der Kontakte verbessert hätten.

Die Lufthansa hatte 16 Jahre lang im Umfeld der Bayern geworben.

Lesen Sie auch: Der FC Bayern steckt in einem Fan-Dilemma