NASA veröffentlicht die ersten „realistischen“ Bilder des roten Flecks des Jupiters

85

© NASA / JPL-Caltech/SwRI/MSSS/Bjorn ЈопѕѕопБольшое roten Fleck von Jupiter in natürlichen FarbenБольшое красное пятно Юпитера в естественной цветовой гамме

MOSKAU, 28. Juli – RIA Novosti. Die Teilnehmer der Mission Juno und „bürgerliche“ Wissenschaftler stellten die ersten детальнейшие Bilder der Große rote Fleck des Jupiter, die wir jetzt sehen also, wenn wir sahen ihn mit eigenen Augen. Das Foto wurde veröffentlicht auf der Website der NASA.

Die Sonde Juno fliegt zum Jupiter für die kommenden fünf Jahre ab August 2011, am Anfang des Julis des letzten Jahres in die Nähe von Planeten-Riesen und ging auf eine stabile Umlaufbahn um Sie herum. Die ersten zwei Monate nach der Annäherung der Sonde verbrachte auf die Verringerung der Umlaufbahn sowie die überprüfung aller wissenschaftlichen Instrumente, und die ersten wissenschaftlichen Daten wurden erst Ende August. Фотография Великого красного пятна Юпитера, полученная зондом Juno 10 июля этого года

Die überprüfung aller wissenschaftlichen Instrumente Juno und der übergang zu einem neuen, bequemer für die Durchführung von Beobachtungen der Umlaufbahn gehalten werden sollten Mitte Oktober 2016, doch kurz vor dem Beginn dieses Manövers die Ingenieure der NASA verzeichnete Betriebsstörungen des Motors, die Ingenieure gezwungen Mission verschieben es auf nächste Annäherung an Jupiter. Später Bolton und seine Kollegen weigerten sich, gegen solche Pläne auf unbestimmte Zeit und begann, die Beobachtung des Jupiter mit „hoher“ Umlaufbahn.

Anfang Juli Juno zum siebten mal in die Nähe von Jupiter und erhielt eine Reihe von einzigartigen Aufnahmen des Großen roten Fleckes, des stärksten Orkans-hochdruckgebietes in der oberen Atmosphäre des Planeten, tobenden schon fast zwei Hunderte von Jahren.

Die Dimensionen dieser Flecken werden nicht in Kilometern, sondern in den Durchmessern der Erde – es ist in etwa 1,3-3 mal breiter als unser Planet, und das geflle der Temperaturen in seinen warmen und kalten stellen mehr als ein paar hundert Grad. Wie heute glauben die Astronomen, „the Big Spot“ funktioniert wie eine Wärmflasche, Pumpen die Wärme aus dem Untergrund von Jupiter in seine heiße Atmosphäre unmöglich. Северный и южный полюс Юпитера, снимки зонда Juno

Die ersten Bilder von diesem Flecken, die Teilnehmer der Juno Mission der öffentlichkeit präsentiert vor zwei Wochen, wurden von der Kamera JunoCam mit Hilfe von speziellen filtern „entfernen“ jene Teile der Farben, die sind nutzlos für die Wissenschaftler. Deshalb auch der Große rote Fleck und die übrigen Regionen der Oberfläche von Jupiter sehen Sie nicht so, egal wie wir Sie sahen, ob befanden sich in der Umlaufbahn des Planeten-Riesen, ähnlich wie die Helden des Films „Odyssee-2001“.

Experten der NASA und Björn Йонсон (Bjorn Jonsson), Amateur-Astronom aus Island, verbrachte die letzten beiden Wochen, diese Bilder zu kombinieren und erhalten ein realistisches Bild davon, sieht aus wie ein Großer Fleck und der Jupiter in natürlichen Farben.

Dieses Foto, wie die Noten Йонсон, ermöglicht es jedem Menschen, sich vorzustellen, dass er jetzt auf der Höhe von etwa 14 tausend Kilometer von der Oberfläche des Jupiter, so dass das einfliegen um ihn herum zusammen mit Juno.