Herbert Batliner in Salzburg mit Festspielnadel geehrt

136

Batliner zähle „seit Jahrzehnten zu jener raren, für die Kunst gerade in Zeiten öffentlicher Sparbudgets so überlebensnotwendigen Spezies privater Kunstförderer“, erklärte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler in einer Aussendung.

„Was für ein Glück für Österreich und speziell für Salzburg, dass er immer wieder an uns gedacht und uns beschenkt hat“, streute Rabl-Stadler Rosen für Batliner, den sie heute zu Beginn der Festspiele während der Auftaktveranstaltung der Disputationes mit der Ehrung überrascht hatte. Batliner habe die Restaurierung des Faistauer-Foyers und der Festspielorgel im Toscaninihof großzügig unterstützt. „Und auch als die Festspiele mit einer Woche geistlicher Musik eröffnen wollten, konnten sie auf die Unterstützung von Herbert Batliner bauen: Die Ouverture spirituelle war geboren.“

Zu den bisherigen Trägern der Festspielnadel zählen hochkarätige Künstler wie Christa Ludwig, Christian Stückl, Jürgen Flimm, Riccardo Muti, Placido Domingo, Zubin Mehta und Peter Simonischek.

 
Mehr zum Thema

Der südafrikanische Künstler William Kentridge. Bild: SN/ap

Salzburger Festspiele: Auch Kunstszene reist an die Salzach

Weltbekannte Künstler inszenieren Opern, junge Künstler besuchen die renommierte Sommerakademie, Galerien verlegen ihre großen… › ›

Die Moderatoren der Sendung Romy Seidl und Tobias Pötzelsberger. Bild: SN/orf/wildbild

ORF startet wöchentliches Festspielmagazin

„Jedermann/Frau“ wird ab Ende Juli österreichweit ausgestrahlt. Aus einem zweiten Projekt wurde indes nichts. ›

"Wir leben nicht in Saus und Braus", Markus Hinterhäuser, Intendant. Bild: SN/www.neumayr.cc

Festspiele: Intendant Hinterhäuser träumt von einem „Konzert in Hellbrunn“

Markus Hinterhäuser ermuntert die Wiener Philharmoniker, weniger auf Kreuzfahrtschiffen zu spielen. ›

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bild: SN/Copyright by: FRANZ NEUMAYR Pres

Wie aus Listen und Plänen die Salzburger Festspiele werden

Kräne auf dem Domplatz sind Vorboten der Kunst. Bevor bei den Salzburger Festspielen aber die Kunst strahlt, muss die Logistik laufen. ›

 
mehr