Starb der zweifache Olympiasieger im Handball Wassili kudinow

1039

Foto: Igor Utkin/TASS

In Astrachan auf 48-jährigen Leben starb der zweifache Olympiasieger, Verdienter Meister des Sports der UdSSR und Russlands Wassili kudinow

Über den Tod des Sportlers berichtet eine Presse-Dienst des handballklubs «Morgenröte des Kaspischen Meeres».

Todesursache Aleksey kudinow nicht berichtet. Trauerfeier für Sportler findet am 14.

Vasily Kudinov in der Nationalmannschaft zweimal wurde Olympiasieger bei den spielen 1992 in Barcelona und 2000 in Sydney. Seit 2005 trainierte Sportler die Jugend-Mannschaft des handballklubs «Morgenröte des Kaspischen Meeres».

Kudinov für seine Karriere setzte sich für die «Dynamo» (Astrachan), «Ivry» (Frankreich), «Hameln» (Deutschland), «Magdeburg» (Deutschland), «Honda» (Japan), «Lukoil-Dynamo» (Astrachan). Гандболист war der Olympiasieger in der Nationalmannschaft der GUS im Jahr 1992 und im Bestande von der Russischen Nationalmannschaft im Jahr 2000. Auch er gewann die Europameisterschaft und zweimal die Meisterschaft der Welt.

Zuvor, am 10. Februar in Kharkov im Alter von 80 Jahren starb der sowjetische Volleyballspielerin, der zweifache Olympiasieger Juri pojarkow. Im Bestande von der Auswahlmannschaft der UdSSR zweimal gewann er die höchste Auszeichnung der Olympischen Spiele in den Jahren 1964 und 1968.