Breslau lässt den Geist des Kulturjahres erwachen

27

Breslau lässt den Geist des Kulturjahres erwachen

Breslau in Polen ist Europäische Kulturhauptstadt 2016. Bild: SN/APA/PETER KOLB

Höhepunkt des Wochenendes unter dem Motto „Erwachen“ ist ein Performance-Zug am Sonntagnachmittag, wenn die „Geister“ der Stadt aus allen vier Himmelsrichtungen auf den historischen Marktplatz ziehen. Sie symbolisieren das Vielvölkererbe der Stadt, den Wiederaufbau, Innovation und das Hochwasser, das in der Odermetropole mehrmals schwere Zerstörungen anrichtete. Geplant wurde die Eröffnungsschau mit mehr als 1.300 Künstlern von dem Briten Chris Baldwin, der auch der Performance-Kurator des Organisationsteams ist.

Zur Bühne für Feuerzauber, Akrobatik und Lichterspiele wird bereits am Freitag und Samstagabend eine der Oderinseln zwischen Altstadt und Dominsel. Die zahlreichen Brücken dürften dann zu Logenplätzen für Breslauer und Besucher werden.

Nach Angaben der Organisatoren sind am Eröffnungswochenende rund 100 Kulturveranstaltungen geplant – von Malaktionen über eine Ausstellung zu zeitgenössischer Architektur bis zum „Museum der Träume“, das Kunst als Inspiration für Tanz und Theater auf die Bühne bringt.

Die baskische Metropole in Nordspanien wird ihr Programm als Europäische Kulturhauptstadt offiziell am kommenden Mittwoch eröffnen.