15. Kasumama Afrika Festival im Juli im Waldviertel

29

15. Kasumama Afrika Festival im Juli im Waldviertel

Die Mahotella Queens kommen nach Moorbad Harbach. Bild: SN/APA (epa)/Kim Ludbrook

Der musikalische Facettenreichtum des afrikanischen Kontinents wird beim Jubiläumsprogramm gebührend berücksichtigt. So wird Aurelio, ein musikalischer Botschafter der seltenen Garifuna-Musik aus Honduras, auf der Bühne stehen. Als weiteres Highlight wird die Band Meta & The Cornerstones mit Bandmitgliedern u.a. aus dem Senegal angekündigt, die Reggae mit Afro-Pop, Hip-Hop, Rock und Soul verschmelzen lässt. Ebenfalls aus dem Senegal ist die junge Songschreiberin Mariama Kouyate. Traditionelle Musik stand in ihrer Familie schon immer an erster Stelle und auch Mariama selbst erlernte bereits im Alter von fünf Jahren die traditionellen Melodien der Mandingue.

Abgerundet wird die Vielfalt von bekannten heimischen Künstlern, die allesamt neue Musikprojekte präsentieren. Mit dabei dieses Jahr u.a. Sigi Finkel & Mamadou Diabate, Black Messengers Afro Band, Lamin Camara & Tum Tum Rhythms sowie Insingizi & Hisig.

"Kasumama" bedeutet laut den Veranstaltern in westafrikanischen Sprachen "offenes Herz" – und dafür will das stimmungsvolle Festival stehen. Neben den Live-Konzerten werden Workshops für Kinder und Erwachsene, Filmvorführungen, Lesungen, Vorträge und Diskussionen und ein Bazar geboten.