USA feierten gegen Deutschland 2:1-Testsieg

50

KÖLN. Die US-amerikanische Fußball-Nationalmannschaft hat zum zweiten Mal in Folge ein Testspiel gegen Deutschland gewonnen.

Christoph Kramer und Lukas Podolski Bild: Gepa

Die Truppe von Teamchef Jürgen Klinsmann und dessen Assistent Andreas Herzog setzte sich am Mittwoch in Köln vor 40.348 Zuschauern gegen eine ersatzgeschwächte Weltmeister-Mannschaft knapp 2:1 durch. Am 2. Juni 2013 hatte es in Washington einen 4:3-Sieg der USA gegeben.

Das jüngste direkte Duell hatten aber die Deutschen bei der WM 2014 in der Gruppenphase am 26. Juni mit 1:0 für sich entschieden. Diesmal waren sie an einem Sieg vor der Pause nahe dran. Mario Götze sorgte schon nach zwölf Minuten nach schöner Vorarbeit von Debütant Patrick Herrmann für einen DFB-Start nach Maß. Auch sonst hatten Kapitän Bastian Schweinsteiger und Co. vorerst die besseren Momente.

In der 41. Minute schlief die DFB-Abwehr nach einem Diagonalpass von Michael Bradley, Mix Diskerud konnte sich den Ball herunternehmen und vollenden. Nach der Pause ließen die Deutschen stark nach und die Klinsmann-Elf übernahm das Kommando.

Obwohl sie lange Zeit harmlos im Abschluss blieb, durfte sie in der Schlussphase doch noch über den Siegtreffer jubeln. Bobby Wood schoss nach einer Drehung platziert aus 18 Metern zum 2:1-Endstand (87.) ein. Für die US-Amerikaner war es der erste Sieg in Deutschland, sie zeigten fünf Tage nach dem spektakulären 4:3-Erfolg in den Niederlanden neuerlich auf.

Eine ähnliche Gegenwehr müssen die Deutschen am Samstag nicht fürchten, da geht es in Faro in der EM-Qualifikation gegen Underdog Gibraltar.

 

Fußball-Länderspiele am Mittwoch:

Deutschland – USA 1:2 (1:1).

Köln, Tore: Götze (12.) bzw. Diskerud (41.), Wood (87.)

Schweiz – Liechtenstein 3:0 (1:0).

Thun, Tore: Dzemaili (29., 68.), Shaqiri (60.)